Heimattreffen in Ulm 2012

 

Das diesjährige Heimattreffen zu Pfingsten 2012 stand unter dem Motto „Zukunft mit Tradition“. Circa 6000 Landsleute, sowohl jung als alt, haben sich zum Treffen in den Donauhallen eingefunden.

Der Pfingstsonntag begann mit der feierlichen Messe, zelebriert von 4 Pfarrern mit der Unterstützung der Freiburger Eisenbahner Blaskapelle und dem Spaichinger Chor.

Der öffentliche Teil der Veranstaltung wurde durch die Festreden des Ulmer Bürgermeisters, der Generalkonsulin Rumäniens in München, dem Innenminister des Landes Baden-Württemberg und dem Bundesvorsitzenden der Lands-mannschaft der Banater Schwaben gestaltet.

Unsere Semikloscher waren mit 80 Personen vertreten. Diesmal waren viele Leute anwesend, die bisher noch nie bei einem Heimattag der Banater Schwaben waren.

Viele unserer Landsleute äußerten sich lobend und sind der Meinung, dass es bisher noch nie ein so gelungenes Fest gab. Die vielen Trachtenpaare waren eine Augenweide und die Tanzvorführungen spitze. Es ist der Landsmannschaft gelungen, junge Leute für die Gemeinschaftsarbeit (Tanz) zu gewinnen.

Besonderes Lob gilt dem Organisationsteam unter der Leitung unseres Landsmannes und Bundesvorsitzenden Herrn Peter-Dietmar Leber.

Liebe Landsleute, bitte vergisst nicht, beim nächsten Pfingsttreffen in zwei Jahren dabei zu sein. Es wird bestimmt schön werden!

 

Herta Bernhardt

 

Eine weitere Zusammenfassung lässt sich auch in der Onlineversion der Augsburger Allgemeinen finden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ahnenforschung

Letztes Update:

15.05.2020